58. ITS Techno-Apéro

Digitalisierung und digitale Transformation – Chance für das KMU, sich wettbewerbsfähig am Markt zu positionieren

Montag, 5. März 2018, 17:30 Uhr

SIG Hus, Wüscherstrasse 6, 8212 Neuhausen am Rheinfall (Lageplan)

Alle Welt spricht derzeit von Digitalisierung und den damit verbundenen Herausforderungen für Unternehmen. Das ITS Industrie- und Technozentrum Schaffhausen nimmt diesen Megatrend auf und stellt die Techno-Apéros in diesem und nächstem Jahr ganz ins Zeichen der «Digital Excellence» und präsentiert Lösungsansätze und Praxisbeispiele für KMU. Den Anfang der Reihe machte der 58. Techno-Apéro.

Impressionen:

58 TA1
58 TA2
58 TA3
58 TA4
58 TA5
58 TA6

Thema:

Das Thema Digitalisierung interessiert – das zeigte ein Blick in den Vortragssaal im SIG Hus am Montag, 5. März 2018. Bis auf den letzten Platz war dieser besetzt, als ITS-Geschäftsführer Roger Roth die Gäste zum 58. ITS Techno-Apéro zum Thema «Digitalisierung und digitale Transformation – was ist Pflicht, was ist Kür für das Unternehmen der Zukunft?» begrüsste. Dieser bildete den Auftakt der sechs Techno-Apéros umfassenden «Digital Excellence»-Reihe, welche in den nächsten zwei Jahren die Digitalisierung im KMU-Umfeld ins Zentrum rückt. «Heute ist alles etwas digital, auch diese Veranstaltung», sagte Roth. Und verwies dabei auf die zahlreichen Kameras, die den Event aufnahmen – und leitete damit zum ersten Redner, Prof. Dr. Marc K. Peter, Leiter des Zentrums für Digitale Transformation und Marketing an der FHNW Olten, über.

Chance für eine Neuausrichtung
«Die digitale Transformation ist eine Chance, um ihr Unternehmen neu aufzustellen und sich neu am Markt wettbewerbsfähig zu positionieren», sagte Peter zu den über 120 erschienen Vertretern aus Wirtschaft und Politik. Die digitale Transformation bedeute dabei die ganzheitliche Erneuerung Ihres Unternehmens im digitalen Zeitalter, erklärte Peter, während der Begriff Digitalisierung für die Nutzung von Informationstechnologien zur Optimierung beziehungsweise Automatisierung von Prozessen stehe. Was der digitale Wandel für Schweizer KMU bedeute, untersuchte die FHNW anhand einer Onlinebefragung von 2600 Personen aus rund 1900 Schweizer Unternehmen. Dabei zeigte sich, dass zwar zahlreiche KMU Digitalisierungsprojekte lanciert haben in jüngerer Vergangenheit, jedoch nur 30 Prozent mit ihren Digitalisierungsbemühungen zufrieden sind. Die meistgenannten Gründe dafür waren fehlende Zeit und fehlendes Wissen – sowohl in der Chefetage als auch unter den Angestellten. Peter und sein Team stellten aufgrund der Umfrageresultate schliesslich ein Praxismodell mit sieben Handlungsfelder zusammen, damit die digitale Transformation gelingt. Dabei geht es etwa um eine konstante Kundenorientierung, digitales Marketing, die Anpassung der  Führungsgrundsätze eines Unternehmens oder neue Technologien. Anhand von diversen Fallstudien zeigte Peter schliesslich auf, wie kleine Unternehmen die digitale Transformation angehen und die Digitalisierung zu ihrem Vorteil zu nutzen wissen. «Nehmen sie sich Zeit dafür», appellierte Peter an die Gäste. Und man brauche auch den nötigen Durchhaltewille, denn der Prozess brauche Zeit – erfahrungsgemäss etwa zwei Jahre bei einem KMU mit 20 Mitarbeitern, so Peter.

Kosten sparen dank Online-Konfigurator
Ein Unternehmen, das sich schon seit einiger Zeit erfolgreich in der digitalen Welt bewegt, ist Maxon Motor aus Sachseln im Kanton Obwalden. Der Hersteller von qualitativ hochwertigen Kleinmotoren und Antriebssystemen, die etwa im Robotikbereich, der Luft- und Raumfahrt oder in Industrie und Medizintechnik verwendet werden, sah sich mit dem Problem konfrontiert, dass ihre Produkte individuell konfigurierbar sind, was einen hohen Engineering-Aufwand bedeutet. Um dieses Problem zu lösen, entstand die Idee, einen Online-Konfigurator anzubieten, erklärte Stephan Stebner, Projekt-  und Organisationsverantwortlicher CTO bei Maxon Motor. «Jeder Antrieb ist online, rund um die Uhr von überall aus in der Welt individuell konfigurierbar», führte Stebner aus. Zudem sieht der Kunde sofort, wieviel ein Motor koste und erhält zum Abschluss der Bestellung ausführliche technische Spezifikationen und Pläne der neuen Einheit. Fünf Jahre nach Einführung des Online-Konfigurators konnten die Kosten stark gesenkt werden. Der Grund: 90 Prozent der Kundenaufträge beschränken sich auf Kleinserien von weniger als 50 Einheiten. «Bei solchen Aufträgen verliert man beim Engineering Geld», sagte Stebner. Durch den Online-Konfigurator könne der Kunde alle Daten selbst eingeben und die Prozesse dahinter laufen nun automatisiert ab. So kann das Unternehmen seine Ingenieure für die komplexen Aufträge einsetzen und ist dadurch effizienter. Insgesamt sei der Digitalisierungsprozess sehr lehrreich gewesen, sagte Stebner. «Wir haben klein angefangen und bei jedem Schritt dazugelernt», führte er aus. Zudem hätten sie vom Unternehmen eine Carte blanche erhalten und konnten ihrer Kreativität freien Lauf lassen. «Zu Beginn wusste noch niemand, was zum Schluss herauskommen würde», erklärte er. Doch habe die Unternehmensleitung genügend experimentellen Spielraum gelassen, um die digitale Transformation anzugehen.

Im Anschluss an die Referate diskutierten die Gäste und Teilnehmer beim Apéro angeregt darüber, was die Digitalisierung in ihrem Unternehmen bedeute und wie sie die digitale Transformation angehen können.

Programm:

Begrüssung und Einleitung
Roger Roth, Geschäftsführer ITS

Digitalisierung und digitale Transformation - was geht wirklich ab?
Prof. Dr. Marc K. Peter, Leiter des Zentrums für Digitale Transformation und Marketing an der FHNW Olten

Anwendungsbeispiel für Digitalisierung und digitale Transformation: der Auftragskonfigurator von Maxon Motor
Stephan Stebner, Projekt- /Organisationsverantwortlicher CTO, Maxon Motor AG, Sachseln

Diskussion und Abschluss
Roger Roth, Geschäftsführer ITS, Schaffhausen

Danach findet parallel zum Apéro eine Ausstellung zum Thema «Digitalisierung – digitale Transformation» statt.

 

Downloads:

Kurzportrait Prof. Dr. Marc K. Peter

Präsentation Prof. Dr. Marc K. Peter

Kurzportrait Stephan Stebner

Präsentation Stephan Stebner

Teilnehmerliste

Der 58. ITS Techno-Apéro wird unterstützt von:

 

Hauptsponsoren:

Medipack AG


Co-Sponsoren:

GVS
Gemeinde Neuhausen
SHKB
Teca-Print
Weidmüller Schweiz AG


Partner:

Swissmechanic Sektion Schaffhausen
Fachhochschule Nordwestschweiz

 

 

 

Thurgauer Technologietag 2018

Schwerpunkt: Künstliche Intelligenz, Sensorik, Robotik

Freitag, 23. März 2018, 9.00 bis 17.00 Uhr

Energieapéro 2018 Schaffhausen

Wo sich Energiefachleute und -interessierte treffen

Mittwoch, 11. April 2018, 17.15 bis 19.00 Uhr

10. Innovationswerkstatt

Gamification

Dienstag, 6. März 2018, 18 Uhr

58. ITS Techno-Apéro

Digitalisierung und digitale Transformation – Chance für das KMU, sich wettbewerbsfähig am Markt zu positionieren

Montag, 5. März 2018, 17:30 Uhr

14. Impulsveranstaltung

Superforecasting oder die Kunst guter Prognosen

Donnerstag, 15. Februar 2018

3. Impulsveranstaltung Thurgauer Technologieforum

Generation Y: Motivation

Dienstag, 6. Februar 2018, 17.30 Uhr

Thurgauer Technologieforum

Strategische Positionierung: Das Überlebens-Marketing für KMU.

Donnerstag, 25. Januar 2018, 8.00 bis 12.00 Uhr

9. Innovationswerkstatt

Von der Austauschbarkeit zur Alleinstellung. Strategische Positionierung: Das einzige (Überlebens-)Marketing für KMU.

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 08:00 - 12:00 Uhr

13. Impulsveranstaltung

Entscheidungsunterstützung bei strategischen, taktischen und operativen Planungsaufgaben mittels Simulation

Donnerstag, 2. November 2017

57. ITS Techno-Apéro

Sensorik – Ein Blick in die Zukunft

Montag, 30. Oktober 2017, 17.30 Uhr

12. Impulsveranstaltung

Game-based Learning als unternehmerischer Erfolgsfaktor

Donnerstag, 28. September 2017

8. Innovationswerkstatt

Visual Thinking 101

Dienstag, 05. September 2017

2. Schaffhauser Innovationswoche

Innovationslunch: Innovations-Dienstleister und Hochschulen im Fokus

Mittwoch, 21. Juni 2017

2. Schaffhauser Innovationswoche

Einblick in die Innovationsforschung

Mittwoch, 21. Juni 2017

2. Schaffhauser Innovationswoche

Preisverleihung Innovation Star: Innovationswettbewerb für Lernende

Freitag, 23. Juni 2017

2. Schaffhauser Innovationswoche

Tag der offenen Tür der Preisträger

Dienstag, 20. Juni 2017

8. IVS Innovationspreis der Schaffhauser Platzbanken

Preisverleihung

Montag, 19. Juni 2017

56. ITS Techno-Apéro

Digitalisierung als Innovationstreiber

Montag, 19. Juni 2017, 17.30 Uhr

2. Schaffhauser Innovationswoche

Übersicht über Innovationsveranstaltungen

Montag, 19. Juni - Freitag, 23. Juni 2017

11. Impulsveranstaltung

Designgetriebene Innovationsentwicklung

Donnerstag, 08. Juni 2017

7. Innovationswerkstatt

Lego Serious Play

Dienstag, 16. Mai 2017

10. Impulsveranstaltung

Bauchentscheidungen und Mentale Modelle

Donnerstag, 06. April 2017

55. ITS Techno-Apéro

Energieverbunde und Anergienetze

Montag, 06. März 2017, 17.30 Uhr

9. Impulsveranstaltung

Innovation Wake-up

Donnerstag, 16. Februar 2017

6. Innovationswerkstatt

EDG-Blueprint

Dienstag, 31. Januar 2017

5. Innovationswerkstatt

Strategische Positionierung: Das erfolgreichste (Überlebens)-Marketing für KMU

Dienstag, 24. Januar 2017, 08:00 - 12:00 Uhr

4. Innovationswerkstatt

Design Thinking

Dienstag, 15. November 2016, 18:00 Uhr

8. Impulsveranstaltung

Challenges in Design - schnelle Markteinführung als kritischer Erfolgsfaktor

Donnerstag 03. November 2016, 17:30 Uhr

54. ITS Techno-Apéro

Mobilität der Zukunft

Montag, 31. Oktober 2016, 17.30 Uhr

RhyTech Seminar

Kunststoff-Metall-Hybridbauteile

Donnerstag, 13. Oktober 2016

RhyTech Seminar für Fortgeschrittene

Werkstoffprüfung und Schadenanalyse Fortgeschrittenen-Kurs

Donnerstag, 29. September 2016, RhyTech Areal

RhyTech Seminar

Werkstoffprüfung und Schadenanalyse

Dienstag, 27. bis Mittwoch, 28. September 2016

Weiterbildung

Lego Serious Play

Donnerstag, 22. September 2016, 09:00 - 17:00 Uhr

7. Impulsveranstaltung

Kreativität bewerten und messen

Donnerstag, 18. August 2016

Kaffee Kreativ

Industrieller 3D-Druck

Dienstag, 16. August 2016

3. Innovationswerkstatt

Innovationsmethodik «Cross Innovation»

Montag, 11. Juli 2016

6. Impulsveranstaltung

Entscheiden unter Risiko und Unsicherheit

Donnerstag, 7. Juli 2016

53. ITS Techno-Apéro

Sicherheit im Internet und in der Cloud

Montag, 20. Juni 2016, 17.30 Uhr

5. Impulsveranstaltung

«Generation Y: Motivation - heutige Ansprüche verändern unsere Arbeitswelt»

Donnerstag, 12. Mai 2016

Innovationswerkstatt

Strategische Positionierung: Das erfolgreichste (Überlebens)-Marketing für KMU

Mittwoch, 11. Mai 2016, 08:00 - 12:00 Uhr

Innovationswerkstatt

Innovationsmethodik «Lego Serious Play»

Montag, 2. Mai 2016

4. Impulsveranstaltung

Geschäftsmodellinnovation - auf neuen Wegen zum nachhaltigen Geschäftserfolg

Donnerstag, 14. April 2016 17:30 bis ca. 20:00 Uhr

Weiterbildung

Geschäftsmodellinovation

Montag, 04. April 2016 09:00 - 17:00 Uhr

RhyTech Materials Event 2016

Herausforderung beim Einsatz von Kunststoffen für chirurgische Instrumente

Montag, 14. März 2016, 17:00 Uhr

52. ITS Techno-Apéro

Mikroroboter in der Medizin

Montag, 7. März 2016 17.30 Uhr

Praxisseminar

Beschaffung energieeffizienter Maschinen und Geräte zur Senkung von Betriebs- und Produktionskosten

 Montag, 16. November 2015, 13.30 bis ca. 17.00 Uhr

51. ITS Techno-Apéro

«Industrie 4.0» - was heisst das für die Industrie?

Montag, 26. Oktober 2015, 17.30 Uhr

3. Impulsveranstaltung

Müssen wir das Managen von Veränderungen verändert managen?

Donnerstag 1. Oktober 2015

Design Thinking als Motor für Innovationen

2. Impulsveranstaltung von «Innovationsförderung in Schaffhausen»

Dienstag, 30. Juni 2015, 17:30 Uhr

50. ITS Jubiläums-Techno-Apéro

Innovationsförderung in Schaffhausen

Montag, 8. Juni 2015, 17.30 Uhr

Praxisseminar mit TechnologyMountains

Risikomanagement – Anforderungen der EN ISO 14971

Donnerstag, 19. März 2015, 9:00 bis 17:00 Uhr

49. ITS Techno-Apéro

Energieeffizienz und erneuerbare Energien
in Schaffhauser KMU

Montag, 2. März 2015, 17.30 Uhr